Obering. Wilhelm BÜCHNER

geb. 7. April 1912
gest. 4. April 1990

Büchner studierte in Saarbrücken Maschinenbau und kam als junger Ingenieur 1936 zu den Borgward-Werken. Während der Kriegszeit wurde er an die Motorenentwicklung der MAN ausgeliehen.

1947 kam er zu den Borgward-Werken zurück und baute die Versuchsabteilung auf, deren Leiter er offiziell 1949 wurde.

Büchner war auch für den Einsatz der Rennsportwagen zuständig.


Nach dem Konkurs arbeitete er bis 1975 bei Volkswagen in Wolfsburg als Leiter der Versuchsabteilung für den VW Transporter.

Büchner_Wilhelm_0002